Aktivkohlefilter für Dunstabzugshauben

Aktivkohlefilter für Dunstabzugshauben

Wenn der heimische Küchendunstabzug nicht per Abluft betrieben werden kann, Sie aber dennoch beim Braten und Kochen anfallende Gerüche minimieren möchten, so könnten Sie die Fenster sperrangelweit öffnen… Im Hinblick auf die Jahreszeit möchten wir Ihnen davon allerdings abraten. Stattdessen empfehlen wir den Einsatz eines Kohlefilters in der Dunstabzugshaube. Vielmehr hat das Betreiben einer Umlufthaube wirklich nur dann einen geruchsmindernden Effekt, wenn auch ein Aktivkohlefilter verbaut ist.

Immer wieder treten wir in Kontakt mit Kunden, die nicht einmal wissen, dass in Ihrer Haube ein Kohlefilter eingebaut ist. Nach jahrelangem, exzessivem Kochen stellen sie dann verdutzt fest, dass die Haube keine Luft mehr anzieht. Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass der Kohlefilter die besten Tage hinter sich hat. Oft kommt noch hinzu, dass die Fettgitter nicht regelmäßig gereinigt wurden, der Kohlefilter also zusätzlich Fett aufgenommen hat. Das Fett verklebt das Kohlegranulat im Filter, bis er dann schlussendlich dichtmacht.

Sollten Sie sich also in Bezug auf Ihre Dunstabzugshaube nicht sicher sein, ob ein Kohlefilter eingebaut ist, so schauen Sie entweder selbst nach (vorher die Haube vom Strom trennen!) oder fragen zunächst Ihren Vermieter. Ist ein Kohlefilter im Einsatz, empfehlen wir den Wechsel nach spätestens einem Jahr. Häufiger sollten Sie den Filter wechseln, wenn Sie sehr oft bzw. fettig kochen oder die Fettfilter nicht regelmäßig reinigen/wechseln.

Um den für Ihre Haube passenden Kohlefilter zu ermitteln, wird mindestens eine der folgenden Informationen benötigt:

  • die Daten vom Typenschild des Gerätes (meistens zu finden im Innern der Haube hinter den Fettgittern links oder rechts)
  • eine Teilenummer bzw. Bezeichnung des Kohlefilters
  • die Abmessungen des Filters sowie eine Angabe zu dessen Befestigung am Turbinengehäuse

Anhand einer der aufgeführten Infos kann ermittelt werden, welcher Kohlefilter passt. Sollte die Suche dennoch erfolglos bleiben, haben Sie immer noch 2 Möglichkeiten:

  • Die günstigste und effektivste Methode ist das Wechseln des Aktivkohle-Granulats von Ihrem bestehenden Kohlefilter. Dies funktioniert jedoch nur bei einigen Kohlekassetten und ist in den allermeisten Fällen mit Bastelei verbunden, also nicht für jeden geeignet. Auf unserer Homepage finden Sie dazu auch eine Anleitung und Kostenrechnung.
  • Die 2. Möglichkeit ist das Verwenden einer universell nutzbaren Kohlematte. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Eine solche Matte wird auf das Maß der Fettgitter der Haube zugeschnitten und dann einfach darauf platziert. 

Weiterführende Informationen, Produkte und einen kompetenten Ansprechpartner finden Sie auf www.filtermax.de